• deutsch | english | GrueVe

    Rebsorte: Pinot Noir
    Boden: Gneis und kalkhältiger Löss
    Handgelesene Trauben aus biologischer Landwirtschaft

    » Factsheet [PDF]
    » Flasche/Bottle [JPG]



    Pinot Noir 2019

    Langenlois

    In unseren Weingärten findet sich mehr Pinot Noir, als man sich das im Kamptal gemeinhin erwarten würde. Das ist Alwins Eltern zu verdanken, die bereits vor Jahrzehnten ihrer Leidenschaft für Pinot Noir nachgingen und ihn in unterschiedliche Rieden rund um Langenlois setzten. Wenig erfahren mit der burgundischen Rebsorte machten sie bei der Wahl der Weingärten eigentlich alles richtig. Sie suchten vor allem kühle, gut ventilierte Terrains, die zum einen die eher kurze Vegetationszeit der Sorte verlängern, ohne sie dabei potenziellen Spätfrösten auszusetzen und zum anderen ihre filigrane, elegante
    Seite in den Mittelpunkt rücken. Im Detail bedeutet das, dass unsere Pinot Noir-Reben auf windoffenen Plateaus teils auf kalkhältigen Böden, teils auf Gneis wurzeln.

    Weinwerdung
    Wir haben diese Pinot Noir-Weingärten per Hand gelesen und transportierten die Trauben danach umgehend in kleinen, perforierten Kisten zum Weingut. Dort wurden die Trauben mit Stiel und Stengel und ohne Temperaturkontrolle in offenen Gärständern spontan vergoren. Nach rund 14 Tagen pressten wir den Wein ab und füllen ihn in 300-500 Liter fassende Holzfässer. Die Assemblage erfolgte im großen Holzfass und der Wein wurde unfiltriert abgefüllt.

    Der Film auf vimeo full HD


    «Ein Sommer am Heiligenstein»
    Unser Kurzfilm zum Thema Wein...
    Aber Vorsicht, in Full HD!
    Direktlink zu vimeo.com

    Stefanie & Alwin Jurtschitsch
    weingut@jurtschitsch.com